Lichtgestaltung im Garten

Akzente setzen mit Licht

Öllampe

Öllampe

In den Abendstunden hebt eine akzentuierende Beleuchtung die besonderen Highlights eines Gartens hervor. So können zum Beispiel altehrwürdige Steinmauern oder Bäume von unten angestrahlt und richtig in Szene gesetzt werden. Zugleich verleiht dieses Licht dem ganzen Garten eine geheimnisvolle Atmosphäre. Experimentieren Sie einfach mit unterschiedlichen Beleuchtungsvarianten und finden Sie ein Licht-und-Schatten-Spiel, dass in Ihrem Gartenreich besonders effektvoll wirkt.

Eine kostensparende Möglichkeit der Gartenbeleuchtung bieten hierbei dekorative Solarleuchten. Deren gestalterische Vielfalt hält für jeden Gartentyp das Passende bereit. So können etwa in Gehwegen einzelne Elemente durch leuchtende Steine ersetzt werden, die dann in kräftigen Rot, Grün oder in irgendeiner anderen Farbe den Verlauf des Weges markieren.

Ebenfalls im Trend liegen Designer Lichtmöbel, die aus beständigen Materialien hergestellt sind und somit auch im Außenbereich Wind und Regen trotzen. Mal lustig, mal imposant erscheinen auch die modernen Designer Gartenleuchten von Marset, Metalarte, Artemide und anderen, die es etwa in Gestalt von übergroßen Kugeln, Vasen, Blumentöpfen oder Nachttischleuchten gibt. Solche hochwertigen Designlampen wie die Catellani & Smith Leuchte Fil de Fer können zum Beispiel am Hauseingang die Gäste begrüßen, einen spannenden Blickfang in Beet bilden oder am Pool das nächtliche Schwimmvergnügen bereichern.

Licht am Teich

Gartenlaternen am Teich

Gartenlaternen am Teich

Für den Teich gibt es zum einen eine große Auswahl an Lampen und Leuchten, welche die Schutzart IP 68 aufweisen und somit speziell für den Einsatz in Feuchtgebieten geeignet sind. Hierzu zählen etwa die sehr schön leuchtenden Schwimmkugeln und die Unterwasserstrahler für den Swimmingpool.

Mystisch und geheimnisvoll kann ein Garten wirken, wenn ein Bachlauf oder einzelne Pflanzen, Felsen oder Skulpturen am Ufer durch bodennahe Lampen beleuchtet werden. Zum anderen stehen dem Hobbygärtner dekorative Elemente wie Fontänen und Wasserfälle für die Teichgestaltung zur Verfügung, die bereits über eine integrierte Beleuchtung verfügen. Zuweilen kann bei diesen mittels Fernbedienung sogar die Farbe des Lichts ausgewählt werden.

Tipps für die Partybeleuchtung

Gerade im Sommer, wenn alles so wundervoll grünt und blüht, lädt das heimische Gartenparadies zu fröhlichen Partys mit Familie und Freunden ein. Aufwändige Dekorationen erscheinen angesichts der Schönheit der Blumen und Blüten beinahe überflüssig. Nur wenn es dunkel wird und die gesellige Runde gern noch bis in die frühen Morgenstunden feiern will, können mit Hilfe der richtigen Beleuchtung peppige Akzente gesetzt werden. Dabei sind nur wenige Regeln zu beachten, so dass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Für eine stimmungsvolle Partybeleuchtung ist es allerdings wichtig, auf eine großflächige Ausleuchtung durch Standsrahler oder Ähnliches zu verzichten, da diese einer heimeligen Atmosphäre eher abträglich ist. Damit Ihre Gäste miteinander leichter ins Gespräch kommen, stellen Sie besser mehrere, auf verschiedenen Plätzen verteilte Windlichter auf die Tische. Denn diese spenden ein warmes Licht, das eine vertraute Atmosphäre schafft. Bunte Lampions, brennende Fackeln und ein knisterndes Lagerfeuer sind auf Gartenpartys ebenfalls nach wie vor sehr beliebt.

Wem dies gerade bei der Anwesenheit kleiner Kinder zu unsicher ist, der setzt auf dekorative Bodenlampen, Tischleuchten oder Lichterketten, die es in allen erdenklichen Variationen gibt. Letztere können etwa um das Geländer, auf Bäumen oder über das Buffet ausgelegt werden. Die Lichtfarbe hängt hierbei natürlich von der Gestaltung der Lichterkette und der integrierten Leuchtmittel ab.

Mit LED-Leuchten ausgestattet verbrauchen sie zum Beispiel kaum Strom; auch können bei bestimmten Modellen die Lichtfarben beliebig gewählt werden. LED-Leuchtbänder besitzen darüber hinaus eine hohe Leuchtkraft, mit der etwa die Auswahl an Speisen und Getränken sehr gut zur Geltung kommen – schließlich isst das Auge ja mit.

Bildnachweis:

  • Öllampe: 09-17-07 © Bart Broek
  • Gartenteich: © bibi – Fotolia.com bibi – Fotolia.com